3DL Q&A... Commonly Asked Questions

Wie lange hält ein 3DL-Segel?

Wettbewerbsorientierte Rennyachten der Formel 1 des Segelsports bringen es in der Regel auf 150 bis 200 Rennstunden pro Grosssegel aus Aramid-Bahnen. Das Team um Dennis Conner hat zum Beispiel dasselbe 3DL®-Grosssegel während ihrer gesamten America’s Cup-Kampagne 2000 verwendet.

In der America’s Cup-Kampagne 2003 haben viele Syndikate berichtet, dass sie mehr als 400 Stunden mit ihrem 3DL-Carbon-Segel gesegelt hätten. Wenden und Schlagen des Segels strapazieren die Genuas stark, so dass diese eine wesentlich kürzere Lebensdauer als die Großsegel aufweisen. America’s Cup-Syndikate und High-Tech-Programme segeln mit ihren Genuas /Vorsegeln manchmal nur 20 Stunden. (Das hört sich nach sehr wenig Zeit an, jedoch werden bei einer typischen Tagesregatta nur ca. 1,5 Stunden auf Am-Wind-Kursen gesegelt. Das macht 13 Rennen mit dieser einen Genua, die zudem je nach Windgeschwindigkeit nur für einen Teil der Zeit im Einsatz ist.)

Mit der angemessenen Vorsorge, wenn das Segel im Segelsack ist, einem Minimum an Schlagen, der Umsicht, das Segel in den für das Segel vorgesehenen Windbedingungen einzusetzen und mit der richtigen Falttechnik im Sack können 3DL-Genuas/-Vorsegel auch über Saisons hinweg schnell sein. Obwohl keine zwei Schiffe identisch sind und der Umgang mit dem Segel der wesentlichste Einflussfaktor bei der Lebensdauer des Segels ist, hat North viele Fälle dokumentiert, bei denen der Erhalt des Segelprofils, der erforderlich ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben, bei einem 3DL-Segel fast doppelt so lange gegeben ist wie bei einem gleichwertigen Segel aus Segelbahnen.

Ein 3DL-Segel kostet zwar in der Anschaffung etwas mehr als ein Segel aus Segelbahnen, jedoch rentiert sich das 3DL-Segel aufgrund seiner überlegenen Langlebigkeit auf lange Sicht erheblich. Das ist einer der Gründe, warum 100% der Volvo- und America’s Cup-Syndikate 3DL wählen. 

Andere Segelmacher behaupten, leichtere Segel als 3DL herstellen zu können.
Ist das wahr?

Jeder Segelmacher kann ein Segel herstellen, das so leicht ist wie ein 3DL-Segel, aber das bedeutet, Abstriche in dem Windbereich, in dem das Segel eingesetzt werden kann, und in der Haltbarkeit zu machen. Bedenken Sie, dass ein 3DL-Segel bei einer bestimmen Dehnbarkeit leichter oder bei einem bestimmten Gewicht weniger dehnbar ist, aus dem einfachen Grund, dass die beständigen Fasern, ausgelegt in ihrer 3D-Fläche auf der Form, gleichmässiger beladen werden als die gleichen Fasern in einem in Segmenten gefertigtem Segel, seien es drei-radiale oder so genannte 2-D-“String”-Segel. Einige Wettbewerber haben behauptet, dass ihre Segel ebenso leicht seien wie 3DL in Klassen, in denen das Gewicht bei einem 3DL-Segel nach oben korrigiert wird, um dem klassenspezifischen erlaubten Minimalgewicht zu entsprechen. 

Kann man ein 3DL-Segel nachkorrigieren/ reparieren?

Das ist eine häufig gestellte Frage von Seglern, die vorher noch nicht mit einem 3DL-Segel gesegelt sind, da Nachschneiden bei Segeln aus Segelbahnen “Teil des Alltags” ist. Wir erzählen denjenigen, die Segel aus Segelbahnen verwenden, dass ein Nachschneiden bei einem 3DL-Segel kaum benötigt wird, da beim 3DL-Prozess ein akkurateres Segel(form)design produziert wird und das Segel seine Form in einem grösseren Windbereich und für eine längere Lebensdauer behält.
Sofern es notwendig ist, kann ein 3DL-Segel von Ihrer lokalen Loft unter Anwendung derselben Prozeduren wie bei einem Standard-Tuchsegel nachgeschnitten werden. Kleine Risse und Löcher werden häufig durch Aufkleben eines verstärkten Mylar-Tapes auf die defekte Stelle repariert.

Kann man das Profil des Segels anpassen?

Da einem 3DL-Segel die Form bei der Herstellung gegeben wird, haben einige Schiffseigner gefragt, ob man das Profil leicht anpassen könne. Unterliekstrecker, Cunningham, Mastbiegung, Durchhang des Vorstags und Holepunkte werden ebenso angepasst wie bei Segeln aus Bahnen. Dennoch ist jeweils nicht so viel Spannung erforderlich, um denselben Effekt zu erzielen.
 

Wie viel leichter ist ein 3DL-Segel im Gegensatz zu einem Segel aus Bahnen?

Im Vergleich zu einem traditionellen, aus Bahnen gefertigten Segel mit ähnlichem Dehnungswiderstand, wiegt ein 3DL-Segel normalerweise 20% weniger.

Wie sind die Kosten eines 3DL-Segels im Vergleich zu einem Segel aus Bahnen?

3DL kostet zunächst mehr als ein Segel aus Bahnen. Wenn man jedoch die überragende Beständigkeit des Profils von 3DL über mehrere Saisons hinweg betrachtet, ist das 3DL-Segel am Ende pro Meile schnellen Segelns günstiger. Wir haben viele Kunden, die mit ihren 3DL-Segeln schon die dritte Wettkampf-Saison bestreiten.
 

Kann 3DL für Fahrtensegel verwendet werden?

Ja. Marathon 3DL von North ist speziell für Fahrtenschiffe entwickelt. Marathon 3DL bietet speziell für die Verwendung im Fahrtenbereich entwickelte Faser- und Layout-Arten sowie an beiden Seiten des Laminats angebrachte North TF Taffeta/Faser zum erhöhten Schutz vor Aufscheuern, Rissen und UV-Strahlung. Weitere UV-Blocker werden jeder einzelnen Faser und den Klebstoffen, die die Laminate zusammenhalten, hinzugefügt.

Für weitere Fragen über 3DL und wie es Ihre Segelabenteuer revolutionieren kann, rufen Sie noch heute Ihren nächstgelegenen North-Vertreter an.